Hunger
Schreibe einen Kommentar

Apfeltarte backen …

„An Apple a day keeps the Doctor away“, hat schon immer der Opa einer guten Freundin immer gesagt.

Äpfel sind „die guten Klassiker“ und vor allem immer Regional zu bekommen.

Ich mag den süß säuerlichen Geschmack sehr, er ist so leicht und erfrischend.

Hier ist das Rezept für eine super Apfeltarte.

Ich find sie ist einfach zu machen und nimmt nicht besonders viel Zeit Anspruch.

Du brauchst folgendes:

– 750 g Apfel

– 2 EL Zitronensaft

– 75 g weiche Butter

– 150 g Zucker

– 2 EL Vanillezucker

– etwas Salz

– 4 Eier

– 100 g Mehl

– 50 g Speisestärke

– 1TL Backpulver

– 150 Crème fraîche

– Butter für die Form

. eine Hand voll Walnüsse

– Wer mag Vanilleeis

So geht’s!

Die Äpfel schälen und in dicke Spalten schneiden und mit dem Zitronensaft beträufeln.
Den Backofen auf 160° Umluft vorheizen und die Form (28 cm) fetten.

Die Butter mit 100 g Zucker, 1 EL Vanillezucker und 1 Prise Salz cremig rühren.

Nach und nach 2 Eier unterrühren. Das Mehl mit der Stärke und dem Backpulver mischen und unter die Butter-Eier-Masse ziehen.
Den Teig in die Form füllen und die Apfelspalten kranzförmig leicht hineindrücken. Den Kuchen auf der mittleren Schiene 35 min backen.

In der Zwischenzeit die Crème fraiche mit dem restlichen Zucker, Vanillezucker und den Eiern verrühren. Den Guss über den Kuchen geben, Walnüsse drüber und in weiteren 25 min fertig backen.

Ich und meine Freunde mögen es den Kuchen noch warm mit Vanilleeis zu essen.

Ein Traum!

<3

IMG_2612

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.