Das bin ich

IMG_6876

   Ich bin’s Mandy oder Amanda ganz wie ihr wollt.

Ich bin die, die diesen Blog beschreibt … also quasi Foodbloggerin.

Geboren wurde ich 1988 im Bergischen Land. Dort bin ich dann bis vor knapp 8 Jahren auch geblieben, bis der mächtige Rhein nach mir gerufen hat.

Jetzt lebe und liebe ich hier schon seit fast 8 Jahren.

Verliebt in das schöne Köln, fühl ich mich hier auch richtig wohl und mag die Stadt so schnell nicht mehr eintauschen.

Die Liebe zum Kochen und backen hab ich wohl von meiner Mama vererbt bekommen… gelernt beim über die Schulter gucken und vor allem durch ausprobieren.

Früh fing ich an im Garten meiner Oma Dinge zu ernten und den Versuch zu starten, etwas essbares zu zaubern. Meine Familie nannte diese Art zu kochen liebevoll „Hexenküche“.

Mein Bruder und ich haben beide den Kochlöffel „ans Herz gelegt bekommen“.

Deswegen kam es auch manchmal vor, dass bei uns zu Hause mehrfach am Tag gekocht wurde. Was damals für jede Menge Spül sorgte, ist heute für unsere Eltern ein großes Geschenk: Zwei erwachsene Kinder, die auch mal ein leckeres Abendessen zaubern können.

Jetzt ist es mir besonders wichtig, dass man mit Liebe kocht.

Lass es nur ne simple Tomatensauce sein… verbindet man alle Geschmackskomponenten, so kann aus diesem kleinen Gericht auch etwas ganz Großes werden.

Dort wo die Liebe durch den Magen geht, in unserer Küche, darf es auch nie an Gemüse und Obst fehlen.

Basics wie Äpfel, Zitronen, Avocados, Karotten, Sellerie, Tomaten, Paprika und Zucchini findet man bei uns immer im Kühlschrank.

Nicht zu vergessen, eine grüne Auswahl an Kräutern.

Ich esse fast alles. Fisch, Fleisch, Gemüse, Milchprodukte, Pflanzliche Produkte und was es nicht noch so alles gibt.

Wichtig ist mir nur zu wissen, was in meinem Essen drin ist und wo es her kommt.

Deswegen bereite ich, bis auf ein paar Tage im Jahr, das meiste selbst zu und achte darauf, was in den Dingen drin ist,  die ich in meinen Einkaufswagen werfe.

Ich probiere von veganer Zubereitung,  über glutenfreie Pizza bis hin zum Steak alles aus. Ebenfalls freue mich immer wieder, wenn Menschen durch ihre Essgewohnheiten meinen Horizont erweitern.

Vielleicht schaffe ich es ja auch euch für das ein oder andere begeistern zu können.

Kocht Leute! Es lohnt sich!

Und vergesst die Liebe dabei nicht

Denn: Mit einer Prise Liebe, schmeckt es bekanntlich besser!

0357