Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Zwetschgenkuchen

Zwetschgenkuchen
Zwetschgenzeit ist Zwetschgen Kuchenzeit!

Wenn Mädels zusammen gemütlich ihre Lieblingsserie schauen wollen, in dem Fall Outlander, darf ein Stück Kuchen nicht fehlen.
Als ich meine Freundin fragte:“ Mit oder ohne Sahne?“ war ganz schnell klar, dass wir auch Sahne brauchen. Und nicht nur das, bei uns gab es zu dem auch noch Vanille Eis.
Ja, wenn schon denn schon. Diese ganzen Kalorien können sich ja auch nicht alle gleichzeitig ansetzten. Nein, das können die nicht.

Also falls ihr auch Lust auf so einen Kuchen, Sahne, Eis… „Wir lassen es uns gut gehen Abend“ habt- Hier schon mal der Kuchen.

Zwetschgen Hefe Kuchen

Ihr braucht:

– 26 cm Springform
– 200- 250 g Mehl
– 30 g Zucker
– 1 Päckchen Trockenhefe
– -1 Ei
– 100 ml lauwarme Milch
– 40 g Butter
– 1 Priese Salz
– 1 kg Zwetschgen
– 2 EL Zucker
– 1 EL Zimt

200g Mehl, Hefe und den Zucker in eine Schüssel geben und eine Mulde drücken. In diese Mulde das Ei aufschlagen. Die Butter in lauwarmer Milch verrühren, bis das ganze eine Flüssigkeit ergibt. Jetzt die Flüssigkeit in die Mulde gießen und mit der Hand verkneten. Je nach dem wie sehr der Teig klebt noch etwas Mehl hinzufügen bis man das ganze zu einer Kugel Formen kann. Diese Kugel an einem warmen Ort gute 30 min gehen lassen.

In der Zeit die Zwetschgen waschen und Halbieren.
Wenn der Teig circa die Hälfte an Volumen zugenommen hat nochmals auf der Tischplatte durchkneten. Den Boden der Form mit Backpapier auslegen und die Seiten mit Butter einfetten.
Ofen auf 175 Grad.

Den Teig auf dem Grund der Form Flachdrücken und Kreisförmig die Zwetschgen auslegen. Jetzt das ganze nochmal 15 min gehen lassen und dann für 40-45 min bei 175 Grad backen.
Am Ende steht dann nur noch die Frage, mit Eis oder mit Sahne? Oder beides?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.